Das ganze Universum! Der Programmentwerfer: Luzifer, die Programmierer: die ‚elohim‘ = Götter
In Jesaja 14 steht nicht, dass der Teufel auf die Erde geschmettert wurde, es ist weder vom Teufel  noch vom Satan die Rede, sondern von einem ‚strahlenden Morgenstern‘. Wer also ist dieser strah- lende Morgenstern, der das Licht ankündigt (Venus), aber nicht das Licht (Sonne) ist?   Die Antwort zu dieser Frage finden wir in der Offenbarung Kap. 22, Vers 16: Dieser ‚strahlende  Morgenstern‘ ist die Wurzel und das Geschlecht Davids. Und… ich, Jesus… bin der strahlende Mor- genstern!  Dazu sollte man aber noch folgendes wissen: In Jesaja 14, ab dem Vers 12, wird ausgiebig über die- sen strahlenden Morgenstern berichtet: ‚Wie hast du dich erhoben zum Himmel…und bist doch auf  die Erde geschmettert worden‘. Wenn wir nun bei der Aussage der Offenbarung bleiben, dass Jesus dieser Morgenstern ist, dann sollte das auch einen ‚normalen Christen‘ zumindest nachdenklich ma- chen.  Es ergibt sich nun die Frage ob es vielleicht noch einen anderen Morgenstern gibt? Eein rein deut- scher Bibelleser kommt da nicht weiter. Sollte er aber etwas gebildeter sein, dann hat er schon was von eine King James Bibel gehört oder auch von einer Vulgata; in diesen beiden über die ganze Welt  verbreiteten Bibelausgaben wird in Jesaja 14 anstelle des ‚strahlenden Morgensterns‘ ein bekannter  Name genannt: Luzifer!  Nun hat ja Jesus in der Offenbarung nicht gesagt, dass er ein Morgenstern, sondern der Morgenstern. Bekanntlich gibt es in unserer Welt nur einen - die Venus, diese fünf-Minuten-Glühbirne am Morgen- oder Abendhimmel. Wie war das noch mit Jesus? ‚Ich bin das Licht der Welt‘! Das spricht doch eher  für die Sonne, oder? Aber: In der Bibel steht doch die Wahrheit, nichts als die Wahrheit! Wenn wir jetzt die Definition bei Jeaja, ‚Luizifer‘ für den Morgenstern übernehmen umd ihn in der Offenbarung anwenden, dann sagt dort Jesus nichts naderes als ‚Ich, Jesus, bin Luizfer‘!  Wie aber ist es zu erklären, dass hier nicht die ganze Christenheit aufschreit? Ganz einfach - weil es die Wahrhei ist! Dazu sollte man sich die Beschreibung dieses Luzifers, der sich hier als Jesus outet, in Offbg. 1, 12-17 genau ansehen. Johannes, der diesem Jesus begegnet ist, fiel vor lauter Schreck und Angst um wie tot!  Lieber Leser dieser Zeilen: Mir ist Jesus auch schon begegnet, aber bei meinem Jesus gab es nichts anderes als Sanftmut und Liebe! next